Publikationen

Sie können meine Publikationen via Zotero in Ihre Literaturverwaltungssoftware exportieren (BibTeX, RIS, Zotero RDF).

Stand: April 2021

Monographie

Krämer, F./ Haase, M. (2012): Reisen und Bildung. Bildungs- und Entfremdungsprozesse im jungen Erwachsenenalter am Beispiel von Work&Travel. Wiesbaden: Springer VS.


Herausgabe

Dörner, O./Klinge, D./ Krämer, F./Endress, F. (2020): Metapher, Medium, Methode: Theoretische und empirische Zugänge zur Bildung Erwachsener. Opladen, Berlin, Toronto: Barbara Budrich.


Zeitschriftenaufsätze

Schäffer, B./ Klinge, D./ Krämer, F. (2021): Softwarevermitteltes Forschen, Lehren und Lernen mit der Dokumentarischen Methode. Zeitschrift für qualitative Forschung 21(2), S. 162-183. [peer reviewed]

Klinge, D./ Krämer, F./ Petzi, M. (2019): Gesundheitspädagogik im Medium visualisierter Messungen. Eine rekonstruktive Studie von Messpraktiken in der ebtrieblichen Gesundheitsförderung. Zeitschrift für qualitative Forschung 20(2), S. 321-340. [peer reviewed]

Krämer, F. (2018): Educational Artificial Intelligence. A Critical Exploration of Layers of Production and Productivity. Digital Culture & Society 4(1), S. 67-85. [peer reviewed]

Schäffer, B. / Dörner, O./ Krämer, F. (2015): Lernen in Lebensphasen. Eine Alternative zum lebenslangen Lernen? In: Zeitschrift für Weiterbildungsforschung – Report. o. S. [peer reviewed]

Krämer, F. (2015): Between absolute truth and multiperspectivity: New students‘ orientations towards science, with a focus on students of educational sciences. In: Zeitschrift für Hochschulentwicklung 10 (4), S. 105 – 122. [peer reviewed]

Krämer, F. (2014): Wie lernen Babyboomer? Lernbereitschaft und Lernvermögen im Licht von Generation und Lebensphase. In: ZSE Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation (1) 2014. S. 149 – 164. [peer reviewed]

Haase, M./ Krämer, F. (2013): Die Reise als Bildungsraum im Licht strukturaler Bildung. Orientierungsveränderungen bei Work&Travel-Reisenden. In: DIE Zeitschrift für Erwachenenbildung (3) 2013. S. 29 – 32.


Aufsätze in Sammelbänden

Krämer, F. (2020): Berufliche und betriebliche Weiterbildung im Medium von Quantifizierung, Vermessung und Kalkulation: Wer soll woran teilnehmen? Was soll gelehrt werden?

Dörner, O., Klinge, D., Krämer, F./ Endreß, F. (2020). Metapher, Medium, Methode. Theoretische und empirische Zugänge zur Bildung Erwachsener. In: Dörner, O./ Klinge, D./ Krämer, F./ Endreß, F. [Hrsg.]. Metapher, Medium, Methode – Theoretische und empirische Zugänge zur Bildung Erwachsener, Opladen: Barbara Budrich, S. 6-16.

Krämer, F./ Schäffer, B./ Klinge, D. (2020): Gezählte Schritte sehen. Zur Transformation ästhetischer Bewegungserfahrungen im Rahmen digital unterstützter Zählpraktiken. Magdeburger Theorieforum. Die Kunst der Zahlen: Digitale Transformationen des Ästhetischen. Otto-von-Guerike-Universität Madgeburg.

Klinge, D./ Krämer, F./ Schäffer, B. (2020): DIY-Science zwischen Markt, Wissenschaft und Zivilgesellschaft. Über die protoorganisationale Verfasstheit von „Quantified-Self“-Initiativen. In: Schröer, A./ Fahrenwald, C./ Göhlich, M./ Weber, S. M. (Hrsg.): Organisation und Zivilgesellschaft. Beiträge der Kommission Organisationspädagogik. Wiesbaden: VS Verlag.

Krämer, F./ Klinge, D. (2019): Körper als formbare Formungsinstrumente. Zur Art und Weise der Körperthematisierung in medialen Darstellungen von Self-Tracking. In: Stern, M./ Rohde, D. (Hrsg.): Konstellationen von Körper, Medien und Selbst. Self-Tracking, Selfies, Tinder und Co. Bielefeld: transcript.

Klinge, D./ Krämer, F. (2019): Gesundheitspädagogische Ansprüche des Self-Trackings:  Was schreiben EntwicklerInnen in Apps und Geräte ein und wie gehen NutzerInnen damit um? In: Brüninghaus, A./ Heyen, N./ Dickel, S. (Hrsg.): Personal Health Science. Persönliches Gesundheitswissen zwischen Selbstsorge und Bürgerforschung. S. 109-131. Wiesbaden: VS Verlag.


Aufsätze in praxisorientierten Zeitschriften

Krämer, F./ Aigner, P./ Zeller, R./Schaller, G. (2017): Früher war doch nicht alles besser. Familien- und Sexualerziehung in den bayerischen Schulen. K3 Das Magazin des Kreisjugendring München-Stadt, 20(7), S. 21.